Kubon & Sagner Media Titelansicht

Zurück - backZur Trefferliste

Titel:

Tschechisch und Slovenisch im Vergleich ihrer schrift- und standardsprachlichen Entwicklung.

Untertitel:
Autor:
Jahr:
2011
Ort:
München - Berlin
Verlag:
Land:
Deutschland
Seiten:
Br., 265 S., Literaturverz.
ISBN:
978-3-86688-123-5
Reihe:
Medienart:
Buch
Annotation:
Die vorliegende Untersuchung befasst sich mit der Entwicklung des Tschechischen und Slovenischen in der hier so genannten langen zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts (1756 bis 1819). Zwischen diesen Eckdaten erschienen richtungsweisende Grammatiken, und es liefen unter dem Einfluss des Deutschen Prozesse ab, die die beiden Sprachen näher an den aktuellen Stand west- und mitteleuropäischer Schriftsprachen brachten. Es wird untersucht, welche Rolle die Ideen der Aufklärung im Hinblick auf Theorien und Methoden der zeitgenössischen Grammatiker spielten. Waren die tschechischen und vor allem die slovenischen Grammatiker 'Schüler' Gottscheds? Rezipierte die slavischsprachige Bevölkerung die neuen Grammatiken? Folgten daraus bereits damals - vor dem Aufkommen des Nationalismus im eigentlichen Sinne - konkrete sprachpolitische Forderungen? Die vorliegende Studie nimmt Quellen teils erstmals in den Blick bzw. interpretiert sie unter den o. g. Fragestellungen neu und lädt zu weiterführenden Untersuchungen ein.
Regionaler Bezug:
Tschechische Republik; Slowenien
Sachlicher Bezug:
Sprachwissenschaft; Linguistik; Philologie
Sprache:
Deutsch
Gewicht:
400 g.
Preis:
32,00 Euro
Bestellnummer:
1478
Sofort ab Lager lieferbar

Pavkovič, Aleksander: Tschechisch und Slovenisch im Vergleich ihrer schrift- und standardsprachlichen Entwicklung.